Startseite | Kontakt | Impressum | AGB

Schaurige Geschichten aus Wilhelmsthal

Schauriges Tafeln

oder "... der Schäfer vom Weinberg"

Der „Schäfer vom Weinberg“ entführt Sie an die Orte der "Schaurigen Geschichten", an die Orte, wo die Sagen und Legenden von Wilhelmsthal entstanden sind.
Erfahren Sie, wann und warum die weiße Frau von Wilhelmsthal erscheint, wer das Skelett im Brandteich ist und ob die Kriegskasse der Franzosen wirklich auf dem Frankenberg liegt?

Gar schaurig ging es zu im alten Wilhelmsthal.

Folgen Sie dem Schäfer vom Weinberg, er zeigt Ihnen die dunkle und düstere Seite von Wilhelmsthal und erzählt Ihnen die gruseligen und spannenden Geschichten an den historischen Orten, die nicht immer der Wahrheit entsprechen - aber manchmal schon!
Ein spannender und erlebnisreicher Rundgang durch die schaurige Geschichte von Schloss Wilhelmsthal, der kleine und große Besucher immer wieder begeistert.
Vielleicht hat man den Schatz vom Frankenberg doch noch nicht gefunden?

Achtung:
Festes Schuhwerk und Taschenlampen erwünscht, auf Wunsch auch als Fackelwanderung möglich.

Möglicher Ablauf

Der mögliche Ablauf könnte wie folgt sein:

- Der Schäfer empfängt die Gäste vor dem Waldhotel
- Nach einem Begrüßungsschnaps, begleiten Sie den Schäfer auf eine kleine Wanderung an die schaurigen Orte nach Wilhelmsthal. Anschließend lädt er Sie ein zu einem deftigen Schäferessen:

- Deftige Vorsuppe
- Hauptspeise:
Lammgulasch mit Kartoffeln und Möhren dazu frisches Ciabattabrot

Buchbar ab 10 Personen - pro Person 25 €
incl. Gästeführung, Begrüßungsschnaps, deftige Vorsuppe und Hauptspeise

Schlechtwetter-Variante

Der Schäfer kommt auch in das Waldhotel und erzählt seine Geschichten:
vor dem Essen - zum Essen - zwischen den Gängen.
Eine amüsante Plauderei mit geschichtlichem Hintergrund.

Beispiel:
Eine Präsenz und Begrüßung durch den Schäfer mit Begrüßungstrunk und dann 2 Auftritte von je 20 Minuten während der Pausen zwischen den Gängen.

Der Schäfer ist natürlich in seinem Arbeitsgewand!